Willkommen - AKTUELL



Verloren & doch gewonnen − an Erfahrung..


Liebes Tennisdeutschland − ja, wir haben verloren. Und ja − ich übernehme selbstverständlich die Verantwortung; denn es ist mein Team und ich stelle auf.

Nun haben sich einige Journalisten und Tennisfans gewundert − über meine Entscheidung für das Doppel Lisicki/Petkovic, über die Startaufstellung mit Görges und Lisicki, und über unseren letztes Jahr formulierten Anspruch, das Ding mal gewinnen zu wollen − ja sogar über meine Art, Entscheidungen zu treffen respektive bei denselbigen meinen Bauch mit einzubeziehen. Und deshalb sei nun wirklich kein Mitleid angebracht.

Mal davon abgesehen, dass meines Wissens niemand um Mitleid gebeten hat:
Ich habe in den letzten 10 Jahren alles für das Damentennis gegeben und dabei sehr häufig auch mein Bauchgefühl in meine Entscheidungen einbezogen. Bisher bin ich damit gar nicht so verkehrt gefahren und habe den Eindruck gewonnen, mit dieser Ansicht nicht allein zu sein :)) Ich mag meinen Bauch nämlich und finde dessen Einbeziehung sehr wichtig; sonst könnte man auch einen ordentlich schnellen und mit allerlei Daten gespickten Computer die Aufstellung errechnen lassen. Das mache ich nicht und ich habe dafür sehr gute Gründe. Die kann ich verständlicherweise nicht jedem von Euch und auch an dieser Stelle nicht erklären. Aber es sei an dieser Stelle nochmal wiederholt: Ja − ich würde es nochmal so machen und Ja − ich habe wieder etwas gelernt.
Ich freue mich, dass für mein Team und auch die neue Führung des DTB gilt: Fragen nach diesen oder jenen über das bereits gesagte hinausgehenden Gründen für meine Aufstellung stellen wir uns intern. Man gewinnt zusammen und man verliert zusammen − so einfach ist es. Zum Glück.

Weitere Eindrücke folgen nach dem Porsche Grand-Prix in Stuttgart.