Porsche Talent Team

Unter dem Namen Porsche Talent Team verstehen wir all diejenigen Spielerinnen, die am Übergang zum Profi stehen, die von mir in einen speziellen Kader berufen werden und die wir gesondert fördern. Dank Porsche können wir diesen Spielerinnen finanziell unter die Arme greifen und genau die Maßnahmen treffen, die es braucht, um diesen Sprung zu machen: Ein Reisecoach, ein Physiotherapeut bei Bedarf, Reisekostenzuschüsse - kurz eine Professionalisierung des Umfeldes und damit hoffentlich steigende Weltranglisten Positionen.

Annika Beck ist ja bereits seit 2014 durch ihre tollen Leistungen im Jahr 2013 vom Porsche Talent Team in das Porsche Team Deutschland aufgestiegen. Dinah Pfitzenmaier musste das PTT Anfang des Jahres altersbedingt verlassen. Das liest sich schlimmer als es ist. Das PTT ist eine Nachwuchsförderung unter 22 Jahren. Dinah wird weiterhin ihren Weg gehen und gehört bereits jetzt zum erweiterten Porsche Team Deutschland.

2015 besteht das PTT aus folgenden Spielerinnen:

Carina Witthöft konnte sich bei den Australien Open in diesem Jahr bis in die dritte Runde vorspielen und knackte mit diesem Erfolg die Top 100 der Weltrangliste. Die gerade mal 20-jährige steht mittlerweile auf Rang 81 WTA, Tendenz steigend. Carina weiss sehr genau was sie will, arbeitet hart und konzentriert und bringt sehr viel mit, um ganz nach vorne zu kommen. Im Umfeld ihrer Familie wird sie behutsam und strategisch aufgebaut. Sie wird uns noch viel Freude bringen.

Anna-Lena Friedsam schaffte ihren Durchbruch in die Top 100 der WTA gegen Ende 2014. Die 21-jährige ist sehr vielseitig, fleissig und hat 2014 vor allem den Glauben an sich gefunden. Ihr langjähriger Coach Bijan Wardjawand reist nun auch überwiegend mit auf die Turniere, um Anna die nötige Sicherheit und Konstanz mit auf den Weg zu geben.

Zusammen mit Annika Beck (PTD) und Carina Witthöft bilden die 3 eine tolle neue Generation, auf die wir uns freuen können ..
.. nicht zu vergessen Lotti Antonia Lottner - die mittlerweile 18-jährige (für mich ist das kaum zu glauben ;-), denn ich sehe sie noch als 14-jährige vor mir stehen), hat nach langwieriger Verletzungspause wieder zu alter neuer Stärke gefunden. Sie trainiert seit Herbst letzten Jahres in Salzburg unter der Leitung von Gerald Mild und Ulf Fischer. Im Dezember 2014 konnte sie in einem hochklassigen Match gegen Carina Witthöft Deutsche Damen Meisterin werden. Mit dem dort gewonnen Selbstvertrauen hatte sie gleich zu Anfang diesen Jahres bereits tolle und erfolgreiche Wochen. Sie wird sicherlich die nächste sein, die wir bei einem Grand Slam Turnier sehen können. Ich freu mich drauf.

Komplettiert wird das PTT von 3 weiteren jungen Damen, die wir ihnen beim Porsche Tennis Grand Prix vorstellen werden. Mehr darf ich zum jetztigen Zeitpunkt leider nicht verraten ;-)

Übrigens: Auch bei den "ganz jungen" Talenten sichten wir das ganze Jahr über. Unterstützt werde ich regelmäßig von Ute Strakerjahn, meiner Asssistenztrainerin, die einen tollen Job macht, und der ich genau wie Mike Diehl, unserem Konditionstrainer zu 100 % vertraue. Mike ist sowohl bei den "Großen" im Fed Cup, als auch bei den jüngeren nicht mehr weg zu denken, auch wenn alle immer wieder mit großen Augen gucken, wenn er seine Sprüche während der harten Trainingseinheiten macht...